Ein paar Tipps für VokoScreen:

Aufgenommene Videos kann man mit den Videobearbeitungsprogrammen avidemux, kdenlive oder OpenShot bearbeiten.

Zum Umwandeln von Videos eignet sich gut das Programm transmageddon.

Zum anzeigen eines Webcambildes eignet sich wxcam oder guvcview sehr gut. Nimmt man nur dieses Fenster, kann man so z. B. einen netten „Geburtstagsgruss“ aufnehmen.

Vokoscreen Videos lassen sich auch auf Netzlaufwerken, NAS oder externe Festplatten speichern.

Den Pause button benutzen. Klingelt gerade das Telefon …., oder will man auf dem Desktop etwas vorbereiten, ein Programm starten oder ein Bild herholen …., dann ist dieser button eine feine Sache.

Vokoscreen nimmt natürlich auch den Wechsel zu anderen Desktops auf wie auch den Inhalt virtueller Maschinen.

Ton aus Video extrahieren:
Will man aus einer Aufnahme nur den Ton haben, so kann man das Video einfach in avidemux laden. Jetzt hat man nur die Tonspur und kann diese als mp3 exportieren.

Fensteraufnahme:
In eine Fensteraufnahme kann man auch ein weiteres beliebiges Fenster hineinschieben.

Die Grösse des Webcambildes lässt sich in dessen Einstellungen verändern. Ebenso kann das Bild ohne Rahmen angezeigt werden.

Um eine Mausklickanimation in den Videos zu bekommen, installiert man sich das kleine Programm "key-mon"

Um Tastatureingaben im Video deutlich hervorzuhenen, installiere das Programm "screenkey"

Viele Digitalkameras können als Webcam benutzt werden.