Version 2.0.0
Audiocodec libvorbis mit avi und Verwendung von Pause enthält einen bug!
Bis zur Beseitigung bitte libmp3lame und mkv benutzen.

Version 1.8.0
Viele Digitalkameras können als Webcam verwendet werden. Vokoscreen unterstützt diese, sofern die Kameras einen entsprechenden
Videomodus haben. Einfach ausprobieren -

Version 1.7.0
Wer mithelfen kann/möchte Übersetzungen für vokoscreen zu machen, kann dies unter https://www.transifex.com/projects/p/vokoscreen/  tun

Version 1.6.0
Per Kontextmenü im Webcambild kann dieses eingestellt werden.

Version 1.5.0
In OpenSuse 12.3 bitte nur die Aufnahmeoption „Auto-frames“ benutzen

Mailingliste für vokoscreen: mails an vokoscreen@googlegroups.com
(die Liste kann jederzeit wieder abbestellt werden)

Vokoscreen steht unter der GPL2 Lizenz
Quellcode unter: https://github.com/vkohaupt/vokoscreen

Version 1.4.5
Hotkey für Lupe:
CTRL + SHIFT + F9

Version 1.4.1
Die hotkey Steuerung sieht man, wenn man mit der Maus auf die Aktionsbuttons zeigt:
Start: CTRL + SHIFT + F10
Stop: CTRL + SHIFT + F11
Pause:
CTRL + SHIFT + F12
Lupe: CTRL+SHIFT+F9


Hinweis zur Version 1.3.0
Die auto-hide Funktion (Steuerung von Start/Stop) in der Taskleiste funktioniert nur unter KDE und Gnome.
Die Pause Funktion wurde aus technischen Gründen i
n dieser Version deaktiviert.
Wer deshalb wieder die Version 1.2 installiert, muss bei geschlossenem Vokoscreen vorher den Ordner /home/.config/.vokoscreen löschen!

VokoScreen LIESMICH ! Version 1.2.0

Ein kleines Programm zum Erstellen von Bildschirmvideos inklusiv Tonaufnahme.

Obwohl das Programm recht klein und unscheinbar ist, so ergeben sich damit doch ausserordentlich viele Möglichkeiten. Lehrvideos, Installationsvideos, Mitschnitte im browser, Skype-Mitschnitte, Aufnahmen auch über Desktopwechsel hinweg bis hin zu Aufnahmen in virtuellen Maschinen. Der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt und mit einem Schnittprogram wie z. B. avidemux oder kdenlive kann der Interessierte sich die Aufnahmen beliebig zusammensetzen.

Programm ist unter OpenSuse 11/12 , Ubuntu 11/12 und Debian 6/testing getestet.
Die Umsetzung für andere Distributionen wird noch geprüft.

Aktuelle Versionen gibt es jeweils unter: www.kohaupt-online.de/hp

Vokoscreen immer über einen Paketmanager installieren (yast, Zypper, apt), damit die Abhängigkeiten aufgelösst werden können.

1. Die Downloaddatei in einem beliebigen Ordner entpacken.
2. die Downloaddatei enthällt eine .rpm und zwei .deb Versionen.
- die .rpm-Version installiert evtl. nötige Abhängigkeiten für OpenSuse. Dazu muss das repository von packman eingebunden sein.
- die .deb Versionen für Ubuntu/Debian ziehen ebenfalls die benötigten Abhängigkeiten vom Distributionsserver.

Einstellungen:
1. man wählt Vollbild oder Fenster für die gewünsche Aufnahme.
2. wenn nur ein Programmfenster aufgenommen werden soll, diese Option wählen und das aufzunehmende Fenster anklicken
- dieses Fenster dann bitte nicht verschieben!
3. für Tonaufnahmen in den Einstellungen Audio anhaken und im Dropdownmenü das entsprechende Audiodevice auswählen.
4. je nach Systemkonfiguration wählt man alsa oder pulse für die Tonaufnahme aus.
5. für die Aufnahmequalität wählt man die Framerate und das Videocodec aus. Wir empfehlen die Einstellung Standard.
6. den Pfad für die Ablage der Videos auswählen.
7. den gewünschten Player für die Wiedergabe auswählen
- erzeugte Videos werden mit fortlaufenden Nummern abgelegt.

*ACHTUNG* !!! :
- eine früher per rpm installierte Version 1.0.0 muss vor Installation einer neueren Version entfernt werden, da sonst eine Fehlermeldung kommt. Alle höheren Versionen können danach immer normal aktualisiert werden.

Suse:
Es muss das repo von packman eingebunden sein.
Sollte vokoscreen nicht aufnehmen, dann ist eine falsche ffmpeg Version (von videolan oder anderer Quelle) vorhanden. In dem Fall diese ffmpeg deinstallieren und die von packman installieren.

Debian:
Das Paket wurde unter Debian squeeze und wheezy getestet. Es werden
folgende Softwarequellen benötigt:
Squeeze:
deb http://www.debian-multimedia.org squeeze main non-free
Wheezy:
deb http://www.debian-multimedia.org wheezy main non-free

Ubuntu:
Es muss das Paket "restricted" installiert sein.

Die erzeugte Videodatei kann man mit einem Programm wie "Avidemux", "kdenlive" oder „OpenShot“ beliebig bearbeiten und auch schnell transcodieren

Beispiel: Kurzanleitung für Avidemux:
Video laden -
Videospur: MPEG-4
Audiospur: MP3 (lame)
Containerformat: MP4
Speicher-button drücken.

Das Programm wird weiter entwickelt.

In /home/..../.config/vokoscreen werden log-Dateien abgelegt. Diese bei Problemmeldungen mitschicken.

Das Programm steht unter der GPL2 - Lizenz. Die Benutzung liegt im Verantwortungsbereich des Anwenders.

Fragen, Wünsche und Rückmeldungen per email an: tux @ kohaupt-online.de

Viel Spass -


README! Version 1.2.0

A small program to create screen videos including sound recording. Although this program is really small and inconspicious, it includes exceeding capabilities to generate training videos, installation videos, browser and Skype recordings. Ideas are not limited and anyone interested can compose any desired recording by using recording programs like „Avidemux“ or „kdenlive“.

This program was tested with OpenSuse 11.4, 12.1 and Ubuntu 11. Implementations for other distributions are in proof.

Latest version are available from: www.kohaupt-online.de/hp

Installation:
1. Unpack the download-file to any desired folder.
2. The download-file contains a .rpm- and a .deb-version.
- the .rpm-version eventually installs needed dependences for OpenSuse. For use you need the packman repository.
- the .deb-version might also receive needed dependences from the distribution server.

Settings:
1. Choose fullscreen or a window for the desired recording.
2. If only one window is used, choose this option and click on the window for recording.
- the activate window should not be removed from position!
3. For sound recording choose „Audio“ in the settings and in the dropdown menue select the appropriate Audiodevice.
4. Depending to system configuration „alsa“ or „pulse“ should be selected.
5. For recording quality select framerate and videocodec. We recommend „Standard“.
6. Select a path for video storage.
7. Choose the desired player for replay.
- The generated videos are stored with continuos numbers.

WARNING*!!!
- To avoid error messages the before installed version 1.0.0 should be removed! Afterwards all higher versions can always be upgraded as usual.

Suse:
If vokoscreen is not working, you have a wrong version of ffmpeg (videolan or other sources). Install the Version from packman.

Debian:
For working, you need the multimedia codecs from:
deb http://www.debian-multimedia.org squeeze main non-free
deb http://ftp.de.debian.org/debian wheezy main

The generated video file can be edited at choice and quickly trans-encoded with programs like „avidemux“, „kdenlive“ or „OpenShot“.

For example – Short description for „Avidemux“:
Load a video -
Video track: MPEG-4
Audio track: MP3 (lame)
Container format: MP4
Press Save button.

The program is under further development.

Log-files are stored in the folder „/home/..../.config/vokoscreen. Please include log-files to your problem notification.

This program is freeware! The use lies in the area of responsibility of the user.

For any questions, wishes and feedbacks contact: tux@vodafone.de

Have fun!